Nächster Heimsieg mit Licht und Schatten

 

 

 

Einen weiteren Heimsieg fuhr die erste Männermannschaft des TV Groß-Rohrheim am vergangenen Wochenende gegen die HSG Dornheim/Groß-Gerau  mit 35:26 (16:15) ein.

 

Dieser Sieg ist auf alle Fälle verdient, war jedoch den Großteil der Spielzeit nicht so deutlich wie es das Endergebnis vielleicht erscheinen lässt.

 

Der TVG konnte von Beginn an das Heft in die Hand nehmen und sich stets eine Führung erarbeiten, da die Gäste etwas verunsichert wirkten. Beim 4:1 und 6:3  schien alles in geregelten Bahnen zu laufen, jedoch merkte man schon zu diesem Zeitpunkt, dass die Chancenverwertung nicht optimal war. Und wie es nun meistens kommt, konnte der Gegner, aus den vielen liegengelassenen Tormöglichkeiten der Rothemden, seinerseits Profit schlagen und ging beim 8:9 (16. Min) erstmals in Führung. Bis zur Pause vermochte es keine der beiden Mannschaften sich in irgendeiner Art und Weise abzusetzen, was den Zuschauen stets ein spannendes Spiel bereitete. Im Angriff wurden gute Tormöglichkeiten erspielt, jedoch zu viele davon vergeben und in der Abwehr fand man nicht wirklich in die Partie, weshalb die Pausenführung von 16:15 dementsprechend knapp ausfiel.

 

In der Halbzeitansprache fokussierte Trainer Holdefehr seine Mannen auf das Wesentliche und die eigenen Stärken, um das umzusetzen, was man sich vorgenommen hatte. Auch wenn anfangs der Motor noch stotterte, fand man nun zu alter Stärke zurück und konnte mit fortschreitender Spieldauer die Heimdominanz ausbauen. In der Abwehr stand man nun sicherer und aggressiver, weshalb auch Torhüter Jonas Sartorius einen großen Teil zu diesem Sieg beitrug. Im Angriff zeigte sich Oliver Sziebert, vor allem vom Siebenmeterpunkt, als extrem nervenstark. Die stärkere Abwehrleistung mündete nun in ein konzentrierteres und effektiveres Angriffsspiel, das sich dann auf der Anzeigetafel für den TVG niederschlug. Immer weiter konnte man sich absetzen und spätestens beim 30:22 (52. Min) waren die letzten Hoffnungen der Kreisstädter beseitigt. Dadurch endete diese Begegnung verdient mit 35:26 für den TVG, auch wenn die zweite Halbzeit stärker war, als die erste. Auch Trainer Holdefehr zeigte sich nach diesem souveränen Heimauftritt zufrieden, wussten jedoch auch vom Licht und Schatten seiner Mannschaft an diesem Nachmittag. Nichtsdestotrotz begann mit dem Abpfiff schon der Fokus auf das nächste Spiel. In dieser Woche muss man sich vollkommen auf die schwere Auswärtsaufgabe beim TVGG Lorsch vorbereiten. Die TVGG Lorsch steht ganz oben mit dabei, aber der TVG ist stets auf Augenhöhe.

 

 

 

Für den TVG spielten und warfen Tore:

 

Sartorius und Wägerle im Tor, Sziebert (10/7), Ehlert (5), Faatz (5), Olf (4), Reis (4), Anthes (3), Haas (2), Winter (2), Lorenz, Penn und Budde;

 

 

 

Vorschau für das kommende Wochenende:

 

Am Sonntag, den 27.11.2016, spielt der TVG bei der TVGG Lorsch.

 

Anpfiff ist um 18 Uhr in der Sporthalle der Werner-von-Siemens Schule (Platanenstraße, 64653 Lorsch). Unterstützt den TVG bei dieser schweren Auswärtspartie!

 

 

 

! ! ! Auf geht´s Rohrhem! ! !

 

 

Ein hartes Stück Arbeit

 

 

 

Den zweiten Heimsieg hintereinander konnte die 1.Männermannschaft gegen die Spielgemeinschaft aus Fürth und Krumbach einfahren. Jedoch war der 27:25 (12:13) Sieg härter erarbeitet als zuvor gedacht.

 

Nach der verdienten Niederlage im Derby in Heppenheim war die HSG Fürth/Krumbach am zurückliegenden Sonntag in der Bürgerhalle zu Gast. Deren bisheriger Saisonverlauf war ähnlich durchwachsen wie der des TVG. Die Marschroute wurde deutlich von Trainer Holdefehr vorgegeben, weshalb einzig ein Sieg gegen die Spielgemeinschaft angestrebt wurde und somit die Heimstärke weiter ausgebaut werden sollte. Trotz klarer Vorgabe wurde das Spiel jedoch spannender als erhofft. Doch der Reihe nach: Man zeigte von Anfang an eine konzentrierte Leistung und konnte früh mit 2:0 in Führung gehen. Doch nach diesen ersten guten Minuten kam unverständlicherweise ein Bruch in das Spiel der "Rothemden", weshalb Fürth/Krumbach ausgleichen und darüber hinaus bis zum Halbzeitpfiff stetig in Führung lag. Schon früh müsste Holdefehr beim Stand von 4:7 (10. Minute) eine Auszeit nehmen, um allen bewusst zu machen, dass man mit dieser Leistung nicht weitermachen könne. Zu einem passiven und schwachen Abwehrverhalten paarte sich im Angriff eine mangelhafte Chancenauswertung, sodass die Gäste beim 9:13 (21.) ihre höchste Führung verbuchen konnten. Am Ende der ersten Halbzeit konnte man das Abwehrverhalten gegen die eher biederen Gäste verbessern und noch den 12:13 Anschlusstreffer markieren, bevor die Seiten gewechselt wurden. 

 

In der zweiten Halbzeit vermochte man in der Abwehr nun etwas aggressiver zu decken und blieb stets in Front. Von 15:14 (34.) über 17:16 (39.) und 22:19 (49.) führte man kontinuierlich, die Chancenauswertung und viele einfache, technische Fehler ließen aber eine deutlichere Führung ausbleiben. Trotz dieser vielen Unzulänglichkeiten baute man die Führung auf 26:22 aus, da den Gästen nun neben den spielerischen Alternativen auch mit zunehmender Spieldauer die konditionellen Kräfte schwanden. Aber wie so oft, spielte man in diesem Moment nicht beständig weiter, sondern fabrizierte im Angriff unnötige Fehler, die den Gästen beim 26:25 (59.) nochmals den Anschlusstreffer bescherten. Im letzten Angriff konnte man jedoch bei der offenen Manndeckung der HSG Fürth/Krumbach eine Lücke in der Abwehr ausmachen und den Siegtreffer zum 27:25 erzielen. Alles in allem war es ein verdienter Sieg trotz schwacher Eigenleistung und vieler technischer Fehler, die aber auch auf die begrenzten spielerischen Mittel der Odenwälder Mannschaft zurückzuführen ist. Als wurfstärkster Spieler zeichnete sich Lukas Baumann ab, der 9 Tore erzielen konnte.

 

 

 

Für den TVG spielten und trafen:

 

Sartorius und Wägerle im Tor, Baumann (9), Ehlert (5), Anthes (3), Sziebert (2), Penn (2), Faatz (2), Cornelius (1), Winter (1/1), Haas (1), Reis (1) und Olf;

 

 

 

Vorschau:

 

Am kommenden Wochenende ist der TVG spielfrei. Erst am Sonntag, den 30.10.2016, spielt man gegen die HSG Bensheim/Auerbach. Der Anpfiff ist um 16.00 Uhr in der TSV-Halle am GGEW-Sportzentrum in Auerbach (Saarstraße 56).

 

Es bleibt zu hoffen, dass man die guten Trainingsleistungen auch auf die Spiele übertragen kann, da mit Bensheim/Auerbach nun eine schwere Aufgabe bevorsteht.

 

Auch bei diesem Auswärtsspiel freut man sich über jeden Rohremer, der den Weg nach Auerbach auf sich nimmt und somit die Mannschaft unterstützt. Auf geht´s TVG!

 

 

Sieg bei der Heimpremiere

 

 

 

Einen verdienten Sieg konnte die 1. Männermannschaft bei ihrem ersten Heimspiel der Saison erzielen. Dabei wurde die MSG Rüsselsheim/Bauschheim mit 31:24 (13:12) am vergangenen Sonntag bezwungen.

 

An diesem spätsommerlichen Oktobersonntag wusste das Team von Trainer Holdefehr die gute Leistung aus der Vorwoche auch gegen die Gäste aus der Opelstadt an den Tag zu legen. So stand man in der Abwehr sicher und konnte auch im Angriff Spielvariationen aufweisen, die in Tore umgemünzt wurden. Trotzdem konnten die Gäste die Partie stets ausgeglichen gestalten, sodass es von 2:2 über 7:7 immer ein direkter Schlagabtausch beider Mannschaften zu sehen gab. Besonders deren starker Rückraumspieler und der agile  Kreisläufer sorgten für Tore. Beim Stand von 10:11 konnten die Doppelstädter das erste Mal in Führung gehen, was aber prompt vom TVG wieder ausgeglichen wurde. Als die Halbzeitsirene in der gut gefüllten Bürgerhalle ertönte, ist so mancher Zuschauer vielleicht schon voreilig in das Foyer der Halle gegangen, um sich dem leiblichen Wohl zu widmen. Als sich Florian Olf jedoch, beim direkt auszuführenden Freiwurf, beherzt den Ball schnappte und ihn mit all seinem Können in den Winkel des verwunderten Gästetorhüters warf, kam es nicht nur zu einem lauten Staunen und Applaus in der Halle, sondern auch zu einer verdienten 13:12 Halbzeitführung.

 

Die Halbzeitansprache von Holdefehr schien so gut aufgenommen worden zu sein, dass der TVG nun spielbestimmend die Partie gestaltete, die Abwehr in Kombination mit den guten Torhütern Sartorius und Wägerle harmonierte und im Angriff die Chancen genutzt wurden. Vor allem das Spiel über den Kreis, starke Eins-gegen-Eins Aktionen und ein gutes Konterspiel sorgten im Angriff für sichere Tore.  Deshalb konnte sich der TVG von 15:13 über 21:15 immer deutlicher absetzen und darüber hinaus war den Gästen anzumerken, dass sie nicht mehr den Glauben an eine Wende besaßen. Das zeigte sich spätestens beim 29:20 (53.) und mündete schließlich in einen erfreulichen 31:24 Heimsieg.

 

Nun gilt es wieder alle Kräfte zu bündeln, um diese gute Leistung im nächsten Spiel wieder zeigen zu können.

 

 

 

Für den TVG spielten und warfen Tore: Sartorius und Wägerle im Tor, Reis (7), Anthes (6), Olf (5), Baumann (4), Winter (4), Cornelius (3), Faatz (1), Haas (1) und Penn;

 

 

 

 

 

Vorschau :

 

Am kommenden Freitag, den 07.10.2016, gastiert der TVG beim HCVFL Heppenheim. Anpfiff ist um 20.00 Uhr in der Nibelungenhalle (In den langen Äckern 1) in Heppenheim.

 

 

Erster Saisonsieg

 

 

 

Nachdem man letztes Wochenende gegen die TG Eberstadt verloren hatte, siegte die erste Männermannschaft des TV Groß-Rohrheim nun beim Gastspiel in Weiterstadt mit 29:42 (14:21).

 

Vor dem Spiel konnte man die HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden schlecht einschätzen, sind sie doch der designierte Bezirksoberligaabsteiger. Demnach wusste man nicht wirklich, mit welcher Truppe man es zu tun bekommen würde. Zu Beginn agierten die Hausherren sehr motiviert und legten prompt eine 2:0 Führung auf das Parkett, dem der TVG aber rasant Paroli bot und über 2:2 beziehungsweise 6:6 immer besser in das Spiel fand, was eine stetig steigende Führung bedeutete. Vor allem der Haupttorschütze aus dem linken Rückraum der Spielgemeinschaft galt es von nun an in Manndeckung zu nehmen, um den Positionsangriff zu schwächen. In der Abwehr gab es immer wieder Abstimmungsfehler, die zu leichten Toren der Weiterstädter führten. Zum Glück aber, hatte man selbst im Angriff wenig Probleme, mit der oftmals überforderten Abwehr der Gastgeber. So vermochte es der TVG sich bis zur Halbzeit schon recht deutlich mit 14:21 abzusetzen, was einer Vorentscheidung nahekam. Trotzdem wollte man nach der Halbzeit konzentriert aus der Kabine erscheinen, um direkt nachzulegen und sich in der Abwehr zu steigern. Diesem Anliegen von Trainer Holdefehr kamen die Rothemden nach und bauten kontinuierlich die Führung aus, weshalb schon früh in der zweiten Halbzeit der Auswärtssieg gesichert werden konnte. Man zeigte sich nun stabiler in der Defensive und wusste auch im Angriff zu überzeugen. Zudem machten sich auch die begrenzten Mittel der Gastgeber deutlich, die sich im Prinzip nur auf das Agieren ihres Rückraumschützen verließen und dadurch sehr berechenbar waren. Von 15:30 über 21:35 wurde dann auch die 40 Tore-Marke durchbrochen. Doch wie so oft, zeigten sich zum Ende hin, nachdem der Sieg klar zu sein schien, viele überhastete Abschlüsse im Angriff und auch Nachlässigkeiten in der Abwehr.  Generell kann man mit diesem 29:42 Sieg bei der HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden natürlich sehr zufrieden sein, auch wenn Trainer Holdefehr die letzten Minuten nicht gefallen haben durften, aufgrund des Absacken der eigenen Mannschaftsleistung. Auch der Gegner schien zu keiner Zeit das spielerische Niveau des TVG´s mitgehen zu können. Aus einer starken und ausgeglichenen Mannschaftsleistungen zeigten sich vor allem Sam Reis, Alexander Anthes und Oliver Sziebert als treffsicher.

 

Nun gilt es den Fokus auf das erste Heimspiel zu legen, bei dem man einen weitaus stärkeren Gegner aus Rüsselsheim und Bauschheim erwarten wird.

 

 

 

Für den TVG spielten und warfen Tore: Alex Wägerle (1.-51. Min) und Jonas Sartorius (51.-60. Min) im Tor, Reis (7), Anthes (7), Sziebert (7), Baumann (6), Winter (5), Haas (4), Ehlert (3), Penn (2), Cornelius (1), und Olf;

 

 

 

Vorschau das Wochenende:

 

Am kommenden Sonntag, den 02.10.2016, spielt der TVG zu Hause gegen die MSG Rüsselsheim/Bauschheim. Anpfiff ist um 16.00 Uhr in der Bürgerhalle Groß-Rohrheim.

 

 

 

Auf zahlreiche Unterstützung freut sich die 1. Männermannschaft des TVG.

 

ANZEIGE

WetterOnline
Das Wetter für
Groß-Rohrheim
Mehr auf wetteronline.de